Vorsorge für das Undenkbare

Interschutz 2015: Einsatzort Zukunft!“ ist der Titel der Veranstaltung, die vom 8. bis zum 13. Juni auf dem Messegelände in Hannover stattfindet. Die Ausstellungsbereiche unterteilen sich in die vier Themen Brandschutz, Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit.
Zum dritten Mal findet das Forum CRIISE – eine Abkürzung für „Critical Infrastructure Event“ – statt, in diesem Jahr zum ersten Mal im Rahmen der Interschutz.

Sicherheitsgurt für die Gesellschaft
Das Messethema dürfte auch bei unvoreingenommenen Betrachtern gemischte Gefühle hervorrufen. Um so wichtiger ist in diesem Fall eine (Selbst-)Präsentation der Aussteller, der es gelingt, diese instinktive und unbewusste Abwehrhaltung zu überspielen.

Denn Tatsache ist: Katastrophen finden immer woanders statt. Wir betrachten die Sicherheitshinweise der Stewardessen beim Urlaubsflug als eine Mischung aus Aerobic und Folklore. Wir wissen, dass der kleine Fluss in unserer Nähe niemals so unhöflich sein wird, ernsthaft Hochwasser zu haben. Die Beispiele könnten weitergeführt werden.
Tatsache ist aber auch: Wir belügen uns mit dieser Einstellung selbst. Das Prinzip „Wegschauen“ wird durch die Realität ad absurdem geführt. Pfingsten 2014 bedurfte es lediglich eines halbstündigen Sommergewitters, um im Rheinland ein Chaos hervorzurufen, dessen Beseitigung Wochen in Anspruch nahm.

Dem Realitätsprinzip folgen
Die sich steigernde Komplexität unserer Gesellschaft macht sie anfälliger – sei es für übelwollende Zweibeiner, die der Meinung sind, ihre verquere Weltsicht durch Anschläge propagieren zu müssen, sei es für natürliche Erscheinungen wie die immer häufiger auftretenden Stürme und Unwetter.

Eine Messe wie die Interschutz ist daher eher ein Grund zur Beruhigung. Sie zeigt, dass sich kluge Menschen Gedanken darüber machen, wie man den Fall X vermeidet oder zumindest dessen Auswirkungen minimiert.
Diesen positiven Befund dem Besucher schon auf den ersten Blick zu vermitteln, ist dagegen eine Aufgabe für die klugen Köpfe und geschickten Hände bewährter Messebauer. Damit sichergestellt ist, dass es nicht zu „katastrophalen“ Missverständnissen kommt.

Posted in Blogbeiträge.

Schreibe einen Kommentar