Agritechnica

Vom 10.11. bis 14.11.2015 treffen sich auf dem Messegelände Hannover, Hermesallee, knapp 3.000 nationale und internationale Aussteller, die sich dem Thema Landwirtschaft widmen. Informieren kann sich das interessierte Publikum über sämtliche Neuheiten in der Agrarbranche.

Das fachliche Rahmenprogramm ist vielschichtig gestaltet. Unter anderem können sich Berufsanfänger, Studenten und Arbeitgeber über arbeitsrechtliche Aspekte informieren. Interessant dürfte unter anderem das Ergebnis einer Absolventenbefragung sein. Weiterhin geht es in diversen Seminaren um die Mitarbeiterführung, die in der heutigen Zeit besonders wichtig ist, um das ergonomische Arbeiten in der Landwirtschaft und um Karrieremöglichkeiten sowie Zukunftschancen in bestimmten Berufen.

Weiterhin informiert die CLAAS Vertriebsgesellschaft mbH über ihre neueste Technik. Die DLG-Prüfungskommission von der Getreidewerk Rügen GmbH berichtet über die Kalkwirkung von Düngekalk im Boden. Wie sich weiterhin gute Rapserträge erzielen lassen, erklärt die Väderstad GmbH Deutschland den Seminarteilnehmern. Dies sind nur einige der zahlreichen theoretischen Angebote. In der Praxis lassen sich neben Traktoren und anderer mobiler Landtechnik Gerätschaften für die kommunale Technik und die Landschaftspflege bestaunen. Es wird Hof- und Weidebedarf vorgestellt. Weiterhin werden gebrauchte Maschinen zum Kauf angeboten. Nicht zu vergessen sind die Angebote zu den alternativen Energien. Nicht nur Fachleute dürften sich angesprochen fühlen.

Die Agritechnica ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Karten können im Vorverkauf erworben werden. Die Tageskarte für einen Tag kostet 20,00 Euro. Für 2 Tage bezahlt man 30,00 Euro. Besonders günstig ist die Dauer-Karte für 52,00 Euro. Zwischen 3,00 und 8,00 Euro mehr zahlt man an der Tageskasse. Kinder bis zu 12 Jahren können die Messe kostenfrei besuchen.

Posted in Blogbeiträge.

Schreibe einen Kommentar